Vergleich: Die besten Kinderliederbücher – Teil 1

5

Die Zahl der Kinderlieder-Bücher auf dem deutschen Markt ist unüberschaubar. Auch in diesem Jahr habe ich auf der Messe wieder einige Neuerscheinungen entdeckt. Eine dieser Neuerscheinungen habe ich euch in meinem Artikel „Täglich mit Kindern singen“ vorgestellt.

Welches Kinderliederbuch kannst du empfehlen?

Oft werde ich in meinen Seminaren nach empfehlenswerten Kinderlieder-Büchern und -CDs gefragt. Häufig sogar nach Büchern und CDs mit den klassischen Kinderliedern. Diese Frage ist berechtigt, denn es gibt ein großes Angebot zu unterschiedlichen Preisen und natürlich auch von unterschiedlicher Qualität.
Wie im Artikel „Täglich mit Kindern singen“ erwähnt, sammle ich schon seit viele Jahren Kinderlieder-Bücher. In meinem Regal stehen sehr gute und sehr, sehr schlechte. Regelmäßig bieten Discounter und Kaffeeröster musikalisch fragwürdige Billigexemplare an. Ich habe einmal ein Buch gekauft, bei dem die Begleitakkorde durchgängig in einer anderen Tonart notiert waren, wie die Melodien der Lieder. Sicher sind nicht alle diese Bücher so schlecht, aber nach meiner Erfahrung haben musikalisch korrekte, stabile, alltagstaugliche und gut konzipierte Bücher in der Regel jedoch ihren Preis.

Aus diesen Erfahrungen heraus möchte ich euch heute zwei herausragende Kinderlieder-Bücher vorstellen. Beide sind schon vor einigen Jahren erschienen und sehr unterschiedlich. Trotzdem lohnt sich die Anschaffung beider Bücher für jede/jeden MusiklehrerIn und jede/jeden ChorleiterIn und natürlich auch für alle, die gerne mit Kindern singen.

Das Buch der Kinderlieder

Das Buch der Kinderlieder

Autor(en): Ingeborg Weber-Kellermann
ISBN: 978-3-7957-2063-6
Bestellnr.: ED 7966
Details: 352 S., kart. Einband
Verlag: Schott Music GmbH & Co. KG, Mainz
Preis € 24,50

 

Das Buch der Kinderlieder von Ingeborg Weber-Kellermann, erschienen 1997 beim Schott-Verlag, gehört zu einer Serie sehr gelungener Liederbücher.
Es enthält 235 Titel und ist eine Reise durch die Geschichte der deutschen Kinderlieder. Man findet viele klassische Lieder aber auch moderne, darunter solche, die mittlerweile zu Klassikern geworden sind, wie z.B. „Wie schön, dass du geboren bist“ von Rolf Zuckowski.
Die Besonderheit dieses Werkes sind die vielen geschichtlichen Information sowie Gedichte und wunderbare Bilder aus alten Kinderliederbüchern, Ausschnitte und ganze Drucke von berühmten und weniger berühmten Gemälden, Skizzen und Collagen. Natürlich fehlen auch Quellennachweise und Register nicht.
Der Inhalt ist in folgende Kapitel unterteilt:

Und wer im Januar geboren ist
Familienleben und Freundschaft

Weißt du, wieviel Sternlein stehen?
Zum Einschlafen, Aufwachen und Trösten

Hänschen klein ging allein
Das Leben da Draussen – Wandern und Reisen

Der Kuckuck und der Esel
Natur und Umwelt

Es war eine Mutter, die hatte vier Kinder
Die Zeit – Das Jahr

Schneidri, Schneidra, Schneidrum
Die Arbeitswelt in Stadt und Land – Einst und jetzt

Dunkel war’s, der Mond schien helle
Spaß und Quetschlieder

Dornröschen war ein schönes Kind
Kreis- und Märchenspiele – Abzählreime

Maikäfer, flieg!
Historische Spuren im Kinderlied

Exkurs: Wer will unter die Soldaten?
Der Missbrauch des Kinderliedes in politischen Systemen

Wir sind Kinder dieser Erde
Friedenslieder und Protest gegen Gewalt und Streit

Alle Lieder sind – wie bei einem Buch vom Schott-Verlag zu erwarten – in kindgerechten Tonarten notiert. Es gibt Akkordbezifferungen und Klaviersätze.
Die Klaviersätze möchte ich an dieser Stelle besonders hervorheben, denn sie sind kindgerecht schlicht und klingen wunderbar. Auch Personen, die kein Klavierstudium absolviert haben, können sie problemlos spielen. Damit eignet sich das Buch besonders für Kinderchorleiter, die ihre Chöre mit dem Klavier begleiten.
Das Lieberbuch umfasst 253 Seiten, ist fest gebunden und steht auch aufgeschlagen sicher auf dem Klavier oder auf einem Notenständer. Das Papier ist von guter Qualität und wird dadurch Jahre des Gebrauchs überleben. Der Preis von 24,50 Euro ist absolut gerechtfertigt.

Fazit:

Das Buch der Kinderlieder vom Schott-Verlag ist mehr als ein Liederbuch. Es ist eine historische Abhandlung über die Geschichte der deutschen Kinderlieder und zusätzlich das Liederbuch eines Notenverlags mit allen qualitativen Merkmalen, die man erwartet. Zusätzlich hat es eine ästhetische, kind- und erwachsenengerechte Aufmachung. Herausragend sind hier u.a. die wunderbaren Klaviersätze zu den Liedern.
VON MIR EINE EINDEUTIGE KAUEMPFEHLUNG!

 

Sim-Sala-Sing

Sim Sala Sing

Autor(en): Lorenz Maierhofer, Renate u. Walter Kern
ISBN: 3-85061-311-9
Bestellnr.: HI-S5625
Details: 240 S., kart. Einband
Verlag: Helbling-Verlag
Preis € 18,50

 

Das zweite Buch, das ich euch empfehlen möchte, trägt den Titel Sim-Sala-Sing von Lorenz Maierhofer, Renate Kern und Walter Kern. Erschienen ist es 2005 beim Helbling Verlag.
Das Liederbuch enthält 230 Titel bestehend aus modernen und klassischen Kinderliedern, Lieder zu Filmen und Serien, Schlager, Melodien aus der Unterhaltungsmusik mit neuen Texten aus dem Schulalltag sowie Gestaltungs- und Projektstücken. Zu fast allen Liedern findet man Anregungen für begleitende Aktivitäten. „Sim-Sala-Sing“ ist besonders für ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen geeignet, aber auch für KinderchorleiterInnen, LehrerInnen in der musikalischen Frühförderung und für alle, die mit Kindern im Vor- und Grundschulalter singen.
Hier findet man alle Titel, die man mit den Kindern neben den klassischen Kinderliedern unbedingt singen muss, wie z.B. das Pippi Langstrumpf-Lied oder das Ritter Rost-Lied. Notiert ist jeweils die Melodie mit Akkordbezifferungen. Eingebettet in die Kapitel sind Workshop-Seiten mit den Themen:

– Meine Stimme
– Lachen ist Musik
– Tierische Klanggeschichten
– Trommeln, rasseln und mehr
– Klangspiele mit Notenwerten
– Singen nach Noten
– Hören und erkennen
– Workshop Mini-Musical: Unser kleiner Stern

Die einzelnen Kapitel sind:

Schön dich zu sehen
Lieder zum Miteinander

Warum nur, warum
Liederbrücken zu anderen Fächern

If You’re Happy
Lach-, Spiel- und Spaßlieder

Alle meine Tiere
Tierisch tolle Lieder und Songs

Hits for Kids
Beliebte Lieder aus Pop, Film und Musical

Eine Liedreise um die Welt
Songs von hier und anderswo

Wirf einen Blick aus dem Fenster
Lieder zum Tages- und Jahreslauf

Lobet und preiset
Geistliche Lieder, Advent und Weihnachten

Ein ausführlicher Anhang mit Tipps zum Basteln von Instrumenten, Anregungen zur Begleitung der Lieder und ein alphabetisches Inhaltsverzeichnis runden das Liederbuch ab.
Helbling bietet zum Buch passend 4 CDs mit Originalaufnahmen der Lieder, 5 CDs mit Instrumental- Playbacks und eine Multimedia CD-Rom mit Tanz- und Bewegungsliedern.
Das Liederbuch ist fest gebunden und die Seiten sind aus strapazierfähigen Papier. Ich benutze es seit vielen Jahren und man sieht es dem Buch nicht an. Der Preis von 18,50 Euro ist absolut angemessen.

Fazit:

Für mich ist Sim-Sala-Sing das Standardwerk für den Musikunterricht in der Grundschule, besonders für LehrerInnen, die Musik fachfremd unterrichten. Aber auch alle anderen Personen, die mit Kindern singen, finden in diesem Buch einen alltagstauglichen, qualitativ hochwertigen Begleiter. Dass die Lieder für Kinderstimmen geeignet sind, braucht bei einem Produkt des Helbling-Verlags eigentlich nicht extra erwähnt zu werden.
VON MIR EINE EINDEUTIGE KAUEMPFEHLUNG!

 

 

Das könnte dich auch interessieren Mehr von diesem Autor

5 Comments

  1. Heidi Laue says

    Für mich ist Simsalasing das beste Liederbuch,ich benutze es im Ki-Chor 4-6 Jährige,das Buch ebenso für die 6-10 Jährigen. Die Themenpalette ist groß und macht den Kids Spaß…

    1. Gabriele Zimmermann says

      Hallo Heidi,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Es freut mich, dass du mit „Sim-Sala-Sing“ ähnliche Erfahrungen gemacht hast, wie ich.
      Herzliche Grüße
      Gabriele

    2. Denis Schröder says

      Das stimmt!

  2. Denis Schröder says

    Ich arbeite mit Sim-Sala-Sing, gutes Werk. Doch nun zu meiner Frage: Wann kommt der zweite Teil? Das interessiert mich sehr. Ich bin gespannt was der Musikmarkt noch zu bieten hat, meiner Meinung nach sind die letzten Jahre wenige wirklich gute Liederbücher auf der Markt gekommen. Geht es euch auch so? Aber die Liederbüchet aus denen man singt sind seit Jahren die gleichen. Vielleict gibt es zu wenige Lieder für mehr Bücher. Ich würde mir ein paar neue gute Liederbücher wünschen.
    Liebe Grüße, Denis Schröder

    1. Gabriele Zimmermann says

      Hallo Denis,
      vielen Dank, dass du uns von deinen Erfahrungen berichtest. Wenn du wissen möchtest, ob es einen 2. Teil von Sim-Sala-Sing geben wird, frag doch einfach mal beim Helbling-Verlag nach. Die Mitarbeiter dort sind sehr nett.
      Wir werden im Blog auch noch weitere Liederbücher vorstellen. Ein neues haben ich unter folgendem Link besprochen: http://musikdidaktik.net/2016/03/27/taeglich-mit-kindern-singen/
      Viele Grüße
      Gabriele

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.